High- and Lowscores des SK Marmstorf (Erwachsene)



Seit 1939 werden Mannschaftskämpfe ausgetragen, und seit 1948 nimmt der SK Marmstorf an den Hamburger Mannschaftsmeisterschaften (HMM) teil.
Folgende Vereinsrekorde sind dabei aufgestellt worden (Stand: 29.06.2016):

Einzelrekorde:

Die meisten Mannschaftskämpfe:

  • Holger Fabig 347 Mannschaftskämpfe

Die prozentual Erfolgreichsten (mit mindestens 50 Mannschaftskämpfen):

Name

von - bis

Punkte

Anzahl

Prozentual

Thies, Jörg 2001- 66 90 73,33%
Dr. Hawellek, Jeronimo 1990- 169,5 239 70,92%
Hawellek, Daniel 1994-2005 37 54 68,52%
Juckschat, Paul sen. 1959-1964+1971-1975 48 73 65,75%
Fabig, Holger 1974- 225,5 347 64,99%
Löcher, Klaus-Peter 1956-1970+1973-1974 66,5 104 63,94%
Niemann, Jens 2000-2006 32,5 51 63,73%
Hebbinghaus, Holger 2000- 101 159 63,52%
Rehanek, Bohumil 1948-1957+1960-61 41,5 66 62,88%
Carlstedt, Jonathan 2002-2008+2011-2012 31,5 51 61,76%
Dr. Rosenkranz, Kristin 2007- 39 64 60,94%
Krüger, Paul 1954-1969 64,5 106 60,85%
Bergmann, Heinz 1955-1970 73 120 60,83%
Fieg, Walter 1948-1950+1956-1970 59 97 60,82%
Rammé, Christoph 2000- 83 137 60,58%
Herlan, Klaus-Jürgen 1983-1991+1993-2008+2014- 139,5 231 60,39%
Schober, Gerhard 1947-1962 73,5 122 60,25%
Hohlbein, Michael 1988-2011+2013- 145,5 242 60,12%

Die Fettgedruckten waren für den SK Marmstorf in der abgelaufenen Saison aktiv.

Die längsten Siegesserien

  • Holger Fabig 11 Siege (1975-1977)
  • Jeronimo Hawellek 11 Siege (1991-1993)
  • Klaus-Jürgen Herlan 11 Siege (1999-2000)
  • Heinz Fentroß 10 Siege (1966-1967)
  • Peter Schnelle 10 Siege (1979-1980)
  • Klaus-Peter Löcher 9 Siege (1961-1963)

Die längste Spielserie ohne Unterbrechung weist Michael Hohlbein auf.  Von 1988 (in der dritten Mannschaft) bis 2005 (2. Spieltag) war er an 150 Spielen ohne Unterbrechung immer im Einsatz.

Holger Hebbinghaus ist ihm zwar auf den Fersen, aber noch entfernt davon, diese Serie streitig zu machen. Holger ist seit dem 19.04.2002 bei jedem Kampf am Brett gesehen worden.

Sowohl die höchste Niederlage als auch den höchsten Sieg einer Mannschaft haben bisher nur zwei Spieler des Vereins aktiv erlebt: Ernst-August Rulfs und Stephan Barz waren sowohl beim 0:8 in 2013 als auch bei mehreren Höchstsiegen in der Mannschaftsaufstellung und aktiv am Brett.

An den meisten 8:0 Siegen beteiligt waren Michael Hohlbein und Stephan Barz mit je sechs Teilnahmen von den 15 Kämpfen, welche dieses für Marmstorf überaus positive Ergebnis hatten. Allerdings steuerte Michael dabei "nur" 5,5 Punkte bei - er spielte 1988 im Kampf gegen Barmbek Remis, der Kampf wurde aber 8:0 gewertet (siehe unten).

Es folgen mit je fünf Teilnahmen: Holger Fabig, Claus Jark, Jens Diekmann, Klaus-Jürgen Herlan, Ernst-August Rulfs und Björn Undritz.


Mannschaftsrekorde:

Die besten Platzierungen bei den Mannschaftsmeisterschaften:

2016 Oberliga SK Marmstorf im SV Grün-Weiss Harburg 7.Platz

2004, 2008, 2012, 2014, 2015

Landesliga

SK Marmstorf im SV Grün-Weiss Harburg

2. Platz

1971

Liga

Hamburg/Süd

3. Platz

1970

Liga

Marmstorf / Rasensport

3. Platz

Die höchsten (erspielten) Siege:

2010

Kreisklasse

Marmstorf 4 - Weiße Dame 2

8:0

2000

Bezirksliga

Marmstorf - Königsspringer 4

8:0

2000

Kreisliga

Marmstorf 2 - Schachfreunde 8

8:0

1998

Stadtliga

Marmstorf - Union Eimsbüttel 2

8:0

1995

1. Kreisklasse

Marmstorf - Niendorf 6

8:0

1982

Klasse C

Marmstorf 2 - Favorite Hammonia 2

8:0

1979

Klasse B

Marmstorf - HSK 7

8:0

  

1957

A-Klasse

Marmstorf - St.Pauli

19½:6½

1965

Liga

Marmstorf - BUE 2

21½:9½

1964

Liga

Marmstorf - Concordia

23½:11½

1966

A-Klasse

Marmstorf - St.Pauli

19:11

Seit 1974 wird an acht Brettern gespielt, so dass weitere, vergleichbare Höchstsiege möglich sind, die aber unter anderen Umständen entstanden sind. Diese wurden stets mit 8:0 gewertet:

  • 1988: Dritte Mannschaft gegen Barmbek 3 - am Brett 1,5:6,5 verloren, durch Aufstellungsfehler Barmbeks anders gewertet
  • 1991: Erste Mannschaft gegen St.Georg - kampflos
  • 1992: Erste Mannschaft gegen ETSV 3 - kampflos
  • 1998: Erste Mannschaft gegen ETSV 3 - kampflos (ja schon wieder!)
  • 2001: Zweite Mannschaft gegen ETSV 3 - kampflos (ja, ja, .....)
  • 2001: Dritte Mannschaft gegen HSK 19 - kampflos
  • 2010: Zweite Mannschaft gegen HSK 9 - am Brett 5,5:2,5 gewonnen, durch Aufstellungsfehler HSK 9 anders gewertet
    (Pikant daran: Brett 1 vom HSK war gar nicht erschienen und verlor kampflos!)
  • 2011: Vierte Mannschaft gegen Eidelstedt 4 - kampflos

Die höchsten (erspielten) Niederlagen:

2013

Bezirksliga

Marmstorf 3 - Pinneberg 2

0:8

2009

Kreisliga

Marmstorf 4 - HSK 17

½:7½

2009

Kreisliga

Marmstorf 4 - Fischbek 3

½:7½

2008

Stadtliga

Marmstorf 2 - Barmbek

½:7½

1990

Bezirksliga

Marmstorf 2 - Elmshorn

½:7½

1976

C-Klasse

Marmstorf 2 - BUE 7

½:7½

2016 Oberliga Marmstorf 1 - Diogenes 1:7

2010

Landesliga

Marmstorf 1 - SKJE 1

1:7

2009

Bezirksliga

Marmstorf 3 - Diagonale

1:7

2008

Stadtliga

Marmstorf 2 - Schachfreunde 2

1:7

2005

Stadtliga

Marmstorf 2 - NTSV

1:7

2005

Stadtliga

Marmstorf 2 - Diogenes 2

1:7

1999

Bezirksliga

Marmstorf 2 - Concordia

1:7

1993

1. Kreisklasse

Marmstorf 2 - HSK 14

1:7

1989

Bezirksliga

Marmstorf 2 - Stellingen 2

1:7

1988

Stadtliga

Marmstorf - Pinneberg 2

1:7

1985

Stadtliga

Marmstorf - St.Pauli

1:7

1984

Stadtliga

Marmstorf - Fischbek

1:7

1983

Stadtliga

Marmstorf - SV Harburg

1:7

  

1955

A-Klasse

Marmstorf - Concordia

3½:21½

1962

A-Klasse

Marmstorf - Billstedt/Horn

8½:21½

1964

Liga

Marmstorf - BUE 2

10:25

1960

Liga

Marmstorf - Blankenese

9½:20½

1965

Liga

Marmstorf - Union Eimsbüttel

10:20

1961

A-Klasse

Marmstorf - Pinneberg/Elmshorn

9½:18½

Dazu kam 1977 eine kampflose Niederlage (0:8) der zweiten Mannschaft gegen SKJE 2.

In 2009 verlor Marmstorf 2 beim Altonaer SK am Brett mit 1,5 : 6,5, auf dem Papier aber mit 0:8. Es wurde ein nicht spielberechtigter Spieler an den vorderen Brettern eingesetzt, so dass die 1,5 Punkte an den hinteren Brettern nichts mehr Wert waren. Es hieß somit 0:8.

Bei der 0:8 Niederlage in 2013 kann man sich damit trösten, dass diese nur gegen sieben anwesende Marmstorfer geschah.

Die "Höchststrafe" ist spielerisch gegen acht Marmstorfer also noch nie verhängt worden.


Zum Seitenanfang
© SK Marmstorf News - Info - HMM - Archiv - Galerie - Forum - Brokdorf - Links - Events